Aufrufe
vor 3 Jahren

Heidenheimer Zeitung Samstag 27-04-2019

  • Text
  • Ezeitung
  • Unternehmen
  • Gerstetten
  • Zeitung
  • Menschen
  • Herbrechtingen
  • Gottesdienst
  • Giengen
  • Heidenheimer
  • April
  • Heidenheim

11 GIENGEN

11 GIENGEN Samstag, 27. April 2019 300 Tonnen Sand vor den Toren von Steiff TSG Ende Mai veranstaltet die Turn- und Sportgemeinde die dritte Auflage von „The Beach“. Beim Open-Air-Spektakel wird nicht nur auf hohem Niveau gepritscht und gebaggert. Auch Schüler und Hobbyakteure können aktiv werden. Von Marc Hosinner Z weimal gab’s in Giengen bislang „The Beach“ und es dürfte mittlerweile fast jedem klar sein, dass es dabei nicht darum geht, an einem Strand zu liegen, sondern dass hinter dem Namen vielmehr eine Freiluft-Veranstaltung steckt, die sowohl bei der Premiere 2011 als auch zwei Jahre später Tausende Besucher in den Bann des Beach- Volleyballs gezogen hat. „Eigentlich wollten wir den Zweijahres-Rhythmus beibehalten, doch nach 2013 haben die Rahmenbedingungen nicht ganz gestimmt. Umso schöner, dass es jetzt die dritte Auflage geben kann. Das verdanken wir auch der Mithilfe von Oberbürgermeister Dieter Henle, der sich sehr stark engagiert hat“, sagt Bernd Kluge, stellvertretender Vorsitzender der TSG Giengen, unter deren Regie das Spektakel vor den Toren von Steiff am Wochenende 24. bis 26. Mai stattfinden wird. „Die Planungen für die dritte Auflage sind nahezu abgeschlossen, wir freuen uns auch diesmal über eine wirklich gigantische Kulisse“, so TSG-Vorsitzender Stefan Briel. Mammutaufgabe steht bevor Bevor jedoch in vier Wochen Sport und Spaß Einzug halten auf dem Areal rund um den Margarete-Steiff-Platz, muss noch einiges bewerkstelligt werden: Eine Mammutaufgabe wird es auch bei „The Beach 2019“ sein, den Sand zu verarbeiten. „Nach derzeitigem Stand werden wir diesen von einem Unternehmen aus In vier Wochen ist es wieder so weit: Vor den Toren des Plüschtier-Herstellers kann bei „The Beach“ barfuß im Sand gespielt werden. Das freut nicht nur Spitzensportler. Foto: Archiv/Jennifer Räpple der Nähe bekommen“, so Briel. Angeliefert werden 300 Tonnen. „Den werden dann die Mitglieder aus unterschiedlichen Abteilungen verteilen. Jeder kann auch diesmal mithelfen. Es werden bestimmt um die 100 Leute am Wochenende mitanpacken“, so Kluge. Sand für die Schulen Die TSG muss sich nach Abschluss des Turnier-Wochenendes auch um den Abstransport des Sandes kümmern. Unter anderem Giengener Schulen werden Abnehmer sein. Nach Abschluss der Vorbereitungen soll das Programm am Freitag, 24. Mai, starten: Wie bei den ersten beiden Auflagen ist der Auftakttag den Schülern und Hobbyspielern vorbehalten. Mannschaften melden können die Klassenstufen sechs bis zehn, abends wird es ein Jedermann- Turnier geben. Am Samstag und Sonntag steigt dann der „Margarete-Steiff-Beach-Cup“. Er ist Teil einer Turnier-Reihe, bei der es um Qualifikationspunkte für die deutsche Meisterschaft geht. „Von den Spielern erhielten wir 2011 und 2013 eine super Resonanz. Wir setzen auch diesmal darauf, dass wir ein sehr gutes Teilnehmerfeld zusammenbekommen. Die Zuschauer werden sicher wieder Spitzensport im Sand zu sehen bekommen“, so Kluge. „Bretthart“ rockt Neben dem Sport soll es auch diesmal ein Rahmenprogramm geben: Nicht nur kulinarisch, sondern auch musikalisch werden die Besucher versorgt. Am Samstagabend wird die Giengener Band Bretthart die Bühne rocken. The Beach: Premiere im Jubiläumsjahr Die Turn- und Sportgemeinde ist nach wie vor der größte Giengener Verein. Gegründet wurde er 1861 von knapp 50 Turnerfreunden. Heute bietet die TSG nicht nur Sport in mehr als zehn Abteilungen an, sondern wartet auch mit einem umfangreichen Kursangebot für alle Altersgruppen auf. Im Rahmen des 150-jährigen Bestehens, das 2011 mit vielen hochkarätigen Veranstaltungen begangen wurde, holte die TSG erstmals den Sand in die Stadt und bot dabei nicht nur exzellenten Sport, sondern setzte gleichzeitig ein gesellschaftliches Ausrufezeichen. moh Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft Tennisclub Mit der TSG will man verstärkt kooperieren. Auf der Hauptversammlung wurden zudem langjährige Mitglieder geehrt. Bei der Hauptversammlung des Tennisclubs Giengen beschäftigten rückläufige Mitgliederzahlen und fehlender Nachwuchs den Vorstand. Eine mögliche Verbesserung sah man in einer noch intensiveren Kooperation mit dem Nachbarverein TSG. Auch die anwesenden Mitglieder waren dieser Meinung und beauftragten den Vorstand, mit der neuen Abteilungsleitung der TSG kurzfristig in Kontakt zu treten. Das Geschäftsjahr 2018 konnte mit einem deutlichen Plus abgeschlossen werden, wie Vorsitzender Reinhold Wiedemann berichtete. Zweiter Vorsitzender Holger Minx informierte über wichtige Reparaturmaßnahmen im vergangenen Winter, die unter anderem die Hallenheizung sowie das Clubhausdach betrafen. Im vergangenen Jahr verlor der Club sieben Mitglieder. Aktuell hat der Verein 113 Mitglieder, wovon etwa zwei Drittel aktiv Tennis spielen. Laut Wiedemann hat der Giengener Gemeinderat einen externen Berater beauftragt, den Sportentwicklungsplan für die Stadt Giengen fortzuschreiben. Es gehe insbesondere auch um den Schießberg mit all seinen Sportanlagen. Wie Sportwart Robert Gottwald berichtete, konnten alle drei Herrenmannschaften 40, 55 und 60 ihre Klasse halten. Die Damen 40 musste aus der Bezirksklasse absteigen und werde erst 2020 wieder als Damen 50 gemeldet. Die bisherige Spielgemeinschaft mit dem SC Giengen wurde aufgelöst. Nur die Herren 40 spielt als TC-Mannschaft, bei den Herren 60 spielen einige TC-Mitglieder bei der Mannschaft der TA TSG Giengen mit. Eine ganz besondere Ehrung ging an Prof. Helmut Lotz und Christl Lotz, die dem Verein seit 50 Jahren angehören. Für seine 40-jährige Mitgliedschaft wurde zudem Jürgen Brandt geehrt. Schließlich wurde eine Erhöhung der Hallenmiete beschlossen. Die Mietbeiträge sollen hierbei aber für Mitglieder geringer ausfallen. Stellvertretend für die anderen Ehrungen: Vorsitzender Reinhold Wiedemann (rechts) mit Prof. Helmut Lotz, Mitglied seit 50 Jahren. Foto: privat CDU „geht raus“ Kommunalwahl Kandidaten gehen in die Öffentlichkeit. Mehrere öffentliche Termine plant der CDU-Wählerblock mit den Kandidaten vor der Gemeinderats- und Kreistagswahl am 26. Mai. Den Anfang machen Führungen im Kolumbarium am Sonntag, 28. April um 11 Uhr auf dem Schießberg. Unter fachkundiger Anleitung gibt es einen Rundgang durch die Anlage mit besonderem Baumbestand. Treffpunkt ist am Tor auf der Ostseite beim ehem. Schwesternwohnheim. Am Freitag, 3. Mai folgt eine Ortsbegehung in Burgberg mit Treffpunkt am Friedhof um 18. 30 Uhr. Um 19.30 Uhr folgt im Mühlenstadel die Kandidatenvorstellung mit Bürgergespräch unter dem Motto „Wo drückt der Schuh?“. Am Sonntag, 5. Mai folgt ein Familientag bei der Fliegergruppe auf der Irpfel. Bei der Bewirtung ist der Austausch mit den Kandidaten möglich. Beginn ist um 14 Uhr. Gleichzeitig ist der Besuch des Museumsfestes in Hürben geplant. Am 7. Mai folgt ein Rundgang im Baugebiet Flecken II in Hohenmemmingen. Treffpunkt um 18 Uhr am Hof der Familie Rohrer in der Vorstadtstraße. Ein Bürgergespräch um 19 Uhr im „Rössle“ schließt sich an. Am Dienstag, 14. Mai heißt es „CDU bewegt“. Unter den Linden auf dem Schießberg gibt es bei frischer Luft körperliche und geistige Bewegung. Der Treffpunkt ist um 18.30 Uhr am Aussichtsturm. Turnschuhe und bequeme Kleidung sollten mitgebracht werden. Am Mittwoch, 15. Mai folgt das Kandidatengespräch um 19.30 Uhr im „Viehhof“ und am Sonntag, 19. Mai in Hürben ein Weißwurstfrühstück, zusammen mit einer Aktion für Kinder. Beginn ist dort um 11 Uhr, Treffpunkt in der Hürbetal-Halle.

3 für 2 (3 Tickets kaufen, 2 bezahlen) Foto ©: Thaut Images/stock.adobe.com HEIDENHEIMER IMPULSE VORSPRUNG DURCH WISSEN 2019 – SECHS VORTRAGS- ABENDE MIT HOCHKARÄTIGEN EXPERTEN Das exklusive und umfangreiche Angebot eignet sich für jeden Erfolgsorientierten, für jeden, der gerne seine Potentiale in sich weckt und den geistigen Muskel trainiert hält. Hier treffen sich alle Branchen, jedes Alter und all diejenigen, die Wissen tanken möchten. Wir bieten Ihnen gebündeltes Seminarwissen in einem unterhaltsamen Vortragsabend – ein modernes Weiterbildungsformat für jedermann. Wir laden Sie herzlich ein und wünschen Ihnen zahlreiche Erfolgserlebnisse! Mit freundlicher Unterstützung: TRENDFORSCHUNG I GEDÄCHTNISTRAINING I RAFFINESSE & SELBSTMOTIVATION I ERZIELEN VON SPITZENLEISTUNG I POLITIK I VERÄNDERUNG & CHANCENMANAGEMENT 1 27. Februar 2019, 19.30 Uhr Kulturhof Erpfenhausen DIE ZUKUNFT DES MEDIEN KONSUMS Der Innovationsberater Bastian Biermann erklärte welche Herausforderungen und Der Begriff Chancen VUCA neue (Volatility, Wege der Uncertainty, Informationsbeschaffung Complexity, bereithalten. Ambiguity) fasst nicht nur die Herausforderungen für Unternehmen in einer zunehmend digitalisierten Welt zusammen, sondern auch für jede einzelne Person. Dieser beschleunigte Wandel hat Einfluss auf nahezu jeden Teil unseres Lebens, auch auf unseren Medien- und Informationskonsum. In seiner Keynote Zukunft des Medien BASTIAN BIERMANN, Konsums geht Bastian Biermann auf die Veränderungen Innovationsberater der Konsumenten ein. Er zeigt auf welche neuen Kanäle Preis: 29,90 € für den Informationskonsum entstehen und wie dies Ein- Abonnenten + fluss auf den Umgang mit Informationen hat. Kunden der Kreissparkasse Heidenheim: 19,90 € Fotos ©: Natascha Schröm 2 20. März 2019, 19.30 Uhr 3 Lokschuppen EIN GUTES GEDÄCHTNIS IST ERLERNBAR! Dr. Boris Nikolai Konrad demonstrierte in seinem Vortrag die verschiedenen Methoden Ende seiner zur Schulzeit Gedächtnisverbesserung entdeckte Dr. Boris Nikolai praxisnah Konrad und nahhaltig. die Gedächtnistechniken für sich. Bei der Gedächtnis-Weltmeisterschaft 2008 in Bahrain zeigte er sein Können und wurde Weltmeister mit der Mannschaft und Einzelweltmeister im Wörter und Namen merken. Zwei neue Weltrekorde hat er bei den Deutschen Gedächtnis- DR. BORIS NIKOLAI meisterschaften im Jahre 2009 aufgestellt: 280 Wörter KONRAD, sowie 195 Namen und Gesichter in jeweils 15 Minuten Hirnforscher, Ge- merken - Weltbestleistung! Diese unglaubliche Leistung dächtnistrainer, Autor toppte er bei den Deutschen Meisterschaften 2010 Preis: 29,90 € wieder 201 Namen und Gesichter, neuer Weltrekord. Im Jahre 2012 errang er den Titel „Deutschlands Superhirn“ Abonnenten + in der gleichnamigen ZDF-Sendung. Kunden der Kreissparkasse Heidenheim: 19,90 Fotos ©: Rudi Penk € 22. Mai 2019, 19.30 Uhr Margarete-Hannsmann-Saal „PIRATENSTRATEGIE WAS UNTERNEHMEN VON SEERÄUBERN LERNEN KÖNNEN“ Segler sind es gewohnt, sich an Vereinbarungen zu halten. An Bord der Piratenschi e wurde nach besonders klaren, fairen und einfachen Regeln gelebt. Aspekte wie klare Kommunikation, kurze Entscheidungswege und konsequente Umsetzung sind heute in Unternehmen hochaktuell. Doch bereits bei den Piraten waren sie entscheidend, wenn es darum ging, einen Kampf zu gewinnen, neue Strategien zu entwickeln oder Bündnispartner zu gewinnen. Foto ©: Andreas Hagedorn STEFANIE VOSS, Weltumseglerin, Führungs- und Kommunikationsexpertin Preis: 29,90 € Abonnenten + Kunden der Kreissparkasse Heidenheim: 19,90 € 4 5. Juli 2019, 19.00 Uhr 5 12. September 2019, 19.30 Uhr 6 Sparkassen BusinessClub, Voith-Arena Sparkassen BusinessClub, Voith-Arena „WENN´S DARAUF ANKOMMT“ Jan Mayer betreut als Sportpsychologe den Bundesligisten TSG Hoffenheim, und sein Konzept zum Erzielen von Spitzenleistungen hat sich in der Praxis des Leistungssports über Jahre bewährt. Er erklärt, wie nicht nur Sportler, sondern jedermann sich die Kunst des Moments aneignen kann, damit wir uns zu jeder Zeit auf uns selbst und unsere Kompetenz verlassen können. Und er zeigt, wie seine Strategie im alltäglichen Leben funktioniert. Dank diesem wissenschaftlich fundierten Instrumentarium überwinden wir Selbstzweifel und bleiben auch im größten Stress souverän und überzeugend. ✁ ANMELDECOUPON RTL CHEFREPORTERIN AUSLAND Seit über 30 Jahren ist Antonia Rados als Krisen- und Kriegsreporterin unterwegs. Sie ist eine der profi liertesten deutschsprachigen 19. November 2019, 19.30 Uhr Lokschuppen „ERFOLGREICH DURCH VERÄNDERUNG – CHANCEN NUTZEN UND WANDEL GESTALTEN.“ Foto ©: Markus Brandhuber Foto ©: RTL/Stoeckl Foto ©: 5 Sterne Team Fernsehreporterinnen. Als promovierte Politologin begann Antonia Rados ihre Karriere 1979 beim ORF. 1990 wechselte sie für drei Jahre zum PROF. JAN MAYER, Sportpsychologe Preis: 29,90 € Abonnenten + Kunden der Kreissparkasse Heidenheim: 19,90 € Bitte einsenden oder per Mail an: HEIDENHEIMER ZEITUNG GmbH & Co. KG Olgastraße 15 | 89518 Heidenheim | ticketshop@hz.de Einzelkarte Bitte Anzahl der Karten beim gewünschten Vortrag eintragen: Ich bin Abonnent der ⬜ Heidenheimer Zeitung oder ⬜ KSK Kunde und buche zum Vorteilspreis Gemeinsame Veranstaltung mit der Kreissparkasse Heidenheim. Im Anschluss lädt Sie die Kreissparkasse zu einem Empfang ein. WDR und heuerte dann bei RTL an. Seit Januar 2009 ist sie Chefreporterin Ausland der RTL-Gruppe. 2011 wurde Antonia Rados mit der Rainer-Hildebrandt-Medaille für ihren Einsatz für die Menschenrechte ausgezeichnet. INFOS KOMPAKT: . Preise pro Person/Abend bzw. Paket . Preise inkl. 19 % MwSt. . Eintrittskarte(n) übertragbar . Keine Rückgabe oder Umtausch . Freie Platzwahl . Steuerabzugsfähige Rechnung DR. ANTONIA RADOS, Auslandskorrespondentin, Krisenreporterin Preis: 39,90 € RECHNUNGSDATEN: Name Rechnungsempfänger/Firma 5 Sterne Redner Ilja Grzeskowitz (Berlin) ist Diplom- Kaufmann, Unternehmer und Veränderungsexperte. Durch seinen Fokus auf die Wichtigkeit der inneren Haltung bei der Umsetzung von Veränderungen genießt der ehemalige Top-Manager im deutschsprachigen Raum den Ruf als Mister Attitüde. Als Geschäftsführer leitete er insgesamt zehn Standorte für Karstadt, Hertie, Wertheim und IKEA und wurde schnell zum Spezialisten für schwierige Standorte. Heute unterstützt der Vortragsredner Unternehmen dabei, auch in Zeiten des immer schneller werdenden Wandels Veränderung einfach zu machen. Ilja Grzeskowitz hat dabei ein klares Leitbild: Unternehmen verändern sich nur, wenn die Menschen im Unternehmen sich verändern. Er vermittelt klare Prinzipien, die sich in jeder Branche umsetzen lassen. Vorname Telefon ILJA GRZESKOWITZ, Wirtschaftswissenschaftler und Veränderungs-Experte Preis: 29,90 € Abonnenten + Kunden der Kreissparkasse Heidenheim: 19,90 € Vortrag Vortrag Vortrag Vortrag 3 4 5 6 3 für 2 Drei Tickets kaufen, nur zwei zahlen ⬜ Ja, ich möchte an den folgenden 3 Vortragsabenden zum Preis von 59,80 € statt 89,70 € teilnehmen. Ich erhalte pro Vortrag jeweils eine Eintrittskarte. Straße, Nr. E-Mail Datum, Unterschrift PLZ, Ort Vortrag Vortrag Vortrag 3 4 6 (ausgeschlossen Dr. Antonia Rados) ⬜ Ja, ich bin Abonnent der ⬜ Heidenheimer Zeitung oder ⬜ Kunde der Kreissparkasse Heidenheim und möchte an den folgenden 3 Vortragsabenden zum Preis von 39,80 € statt 59,80 € teilnehmen. Ich erhalte pro Vortrag jeweils eine Eintrittskarte. Vortrag Vortrag Vortrag 3 4 6 (ausgeschlossen Dr. Antonia Rados) Ich erhalte meine Eintrittskarte(n) & Rechnung per Post (Versandgebühr 3,70 €) Einwilligung: Wir verwenden Ihre uns mitgeteilte Anschrift zur Briefpostwerbung. Dem können Sie jederzeit gegenüber der Heidenheimer Zeitung GmbH & Co KG, Olgastraße 15, 89518 Heidenheim, widersprechen. Bitte ankreuzen: Ich bin damit einverstanden, dass Sie mich zusätzlich zukünftig über meine mitgeteilte ⬜ E-Mail-Adresse ⬜ Telefonnummer von der Heidenheimer Zeitung GmbH & Co KG über eigene journalistische Medienangebote, weitere Verlagsprodukte und Veranstaltungen informieren. Ich kann meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft in Bezug auf die E-Mail- und/oder Telefonwerbung unter obiger Postadresse und insbesondere unter datenschutz@hz.de widerrufen. Datum, 2. Unterschrift Einwilligung: Ihre personenbezogenen Daten (Personenname, Firma, Adresse, Telefonnummer, Mailadresse) verarbeitet die Heidenheimer Zeitung für die Auftragserfüllung Ihrer Buchung sowie Ihrer Veranstaltungsteilnahme. ⬜ Ich erkläre mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Datum, 3. Unterschrift

© NPG DIGITAL GMBH 2018